Am Wochenende vom 16.- 17. Juli fand die Landesmeisterschaft WA im Freien in Wietze beim Schützenverein Wieckenberg statt, bei der die Bogenschützen des SV Querum hervoragend abschnitten.

Am Samstag starteten die Compound Schützen des SV Querums. Dabei erreichte in der Herrenklasse Thomas Hasenfuß mit 660 Ringen den 1. Platz und Kai Knechtel den 3. Platz. In der Mannschaft erzielte die Mannschaft Compound in der Klasse C1 mit den Schützen Thomas Hasenfuß, Kai Knechtel und Markus Groß mit 2005 Ringen den 1. Platz.

Am Sonntag schossen die Recurve Schützen des SV Querums. Dabei belegte Hendric Schüttenberg mit 634 Ringen den 1. Platz in der Herrenklasse. Ebenfalls den 1. Platz belegte Johanna Heinzel mit 624 Ringen in der Damen Klasse. In der Juniorinnen Klasse belegte Henrike Heinzel den 2. Platz mit 566 Ringen. Zudem holten sich Hendric Schüttenberg, Johanna Heinzel und Henrike Heinzel zusammen in der Mannschaftsklasse R1 mit 1824 Ringen auch den 1. Platz.

Wir wünschen allen Schülern, sowie den Lehrerinnen und Lehrern, eine tolle schulfreie Zeit tolle Erholung und ganz viel Sonne.

Euer Schützenverein Querum von 1874 e.V.


(Bild von kordula vahle auf Pixabay)

Dem Team des Vereins lag in den vergangenen zwei Jahren ein besonderes Projekt am Herzen: Der Bau einer behindertengerechten Toilette. 

Es handelt sich hierbei um eine Umbaumaßnahme direkt im Vereinsheim. Der Umbau wurde Din-gerecht vorgenommen. 

Für unseren Verein soll Barrierefreiheit geschaffen werden, damit auch Personen mit Mobilitätseinschränkungen unser Angebot nutzen können. Eine behindertengerechte Toilette ist hier ein sehr wichtiger Faktor. Im Verein waren bzw. sind auch Mitglieder mit Behinderungen angemeldet. Die Anlage wird auch von Gastvereinen genutzt, diese haben zum Teil ebenfalls Mitglieder mit Mobilitätseinschränkungen. Zukünftig wollen wir uns als Verein im Zuge von weiteren Inklusions- und Integrationsmaßnahmen öffnen. Wir sind ein Verein, der unter anderem auf Bundesligaebene das Bogenschießen ausübt“, so Vereinspräsident Thorsten Wendt. 

Das Gesamtvolumen dieser Maßnahme beläuft sich auf rund 15.000 €. 

Unter anderem beteiligte sich die Aktion Mensch mit 5000 € an der Umsetzung dieser Maßnahme, ferner die Stadt Braunschweig, der Stadtbezirksrat 112 sowie weitere Spender. 

Möglich machen die Förderung der Aktion Mensch die rund vier Millionen Menschen, die an dieser Soziallotterie teilnehmen. Als größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland fördert die Aktion Mensch Projekte, die die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft fördern. 

Dank an alle Unterstützerinnen und Unterstützer, die dieses Projekt möglich gemacht haben. 

Philipp Wendt 
-Geschäftsführer- 

Gegendarstellung zum Artikel „Gerhard Masurek berichtet aus der Arbeit des Bezirksrats“, erschien auf Seite 4 der Ausgabe 584 des Waggumer Echos Juni 2022:

"Entgegen der Ausführungen von Herrn Masurek zu einem Artikel in der Braunschweiger Zeitung habe ich Thorsten Wendt, Angehöriger der CDU-Bezirksratsfraktion, zugleich auch als Präsident des Schützenvereins Querum von 1874 e. V., bei der Beratung und Abstimmung eines Antrags auf finanzielle Zuschüsse für diesen Verein die Sitzung verlassen. Um sicher zu gehen, dass hier nicht der Eindruck entsteht, es könne durch die Vereinigung von zwei Mandaten ein Interessenkonflikt entstehen, habe ich mich zuvor beim Vertreter der Stadt Braunschweig für den Stadtbezirksrat informiert, wie ich mich korrekt verhalten kann. Dass ich mich korrekt verhalten habe, ist durch das von der Stadt Braunschweig erstellte und Herrn Masurek als Mitglied des Stadtbezirksrats für die Grünen zur Verfügung stehende Sitzungsprotokoll der betreffenden Sitzung dokumentiert. Da dieser an der Sitzung selbst teilgenommen hat, hätten ihm diese Sachverhalte auch bekannt sein müssen, bevor das besagte Protokoll vorlag.

Die Unterstellungen wann er sich worüber ärgert sind subjektive Eindrücke von Herrn Masurek und entsprechen nicht den Tatsachen. Ich habe mich professionell und rechtlich korrekt verhalten und wehre mich gegen derartige Unterstellungen, die nachweislich nicht der Wahrheit entsprechen.

Thorsten Wendt

Aufgrund einer Veranstaltung ist der Traditionsplatz an folgendem Tag für den Trainingsbetrieb gesperrt:

Freitag, 15. Juli 2022, 17 Uhr (bis max. 19.30 Uhr)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.